+49 (0)83 23 968 44 48
VERSANDKOSTENFREIAb Bestellwert von 50€ innerhalb DE
Hersteller
Hersteller

Navalis 1/2016 Zeitschrift zur Geschichte der Binnenschifffahrt

Lieferzeit: 3-5 Werktage
Art.Nr.: 10590
Hersteller: Knoll Maritim
Mehr Artikel von: Knoll Maritim
9,50 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten


  • Details
  • Empfehlung
  • Kunden-Tipp

Produktbeschreibung

Navalis

Heft 1 / 2016




Zeitschrift zur Geschichte der Binnenschifffahrt, des Binnenschiffbaues und der Wasserstraßen




Herausgeber / Autor:  Horst-Christian Knoll, verschiedene Autoren
Verlag:  Knoll Maritim
Erscheinungsjahr: 2016
Einband: Klammerheftung
Seitenzahl: 50 Seiten, mit zahlreichen historischen und aktuellen Abb. und Illustrationen
Sprache: deutsch
Abmessung mm, ca.:  298 x 210  (Höhe x Breite)
Zustand: NEU - WARE

 


Inhaltsverszeichnis:



  • Dipl.-Ing. Helmut Faist: Vor 150 Jahren wurde die Elbstromverwaltung gegründet (Seiten 4 - 9)
    Bodensee: Die BADEN - ein klassischer Zeuge vergangener Schiffbaukunst


    • Das Wirken der Elbstromverwaltung Magdeburg

    • Heutiger Wissenstand über die Elbe

    • Über den Autor

  • Alexander Janek, Buddenhagen: Schiffserkennung (2) (Seite 10)
    Doppelendfähren in Swinemünde

  • Helmut Betz: Doppeljubiläum am Neckar - 80 Jahre Großschifffahrtsstraße bis Heilbronn und 80 Jahre Kanalhafen Heilbronn (Seiten 11 - 17)

    • Die Neckarschifffahrt

    • Entwicklung der Heilbronner Häfen

    • Der Heilbronner Kanalhafen

    • Der Heilbronner Hafen heute

  • Jürgen Patzlaff, Pritzerbe: Schiffsunfall auf dem Greifswalder Bodden am 27.05.1949  (Seiten 18 - 19)
    Zusammengestellt aus Unterlagen des Landesarchives MV - Greifswald


  • Karl F. Fritz, Konstanz: Allen Kapriolen der Natur und dem Wandel der Zeit erfolgreich die Stirn geboten  (Seiten 19 - 22)
    Die Schifffahrts-Gesellschaft Untersee & Rhein feierte im April 2015 ihr 150-jähriges Jubiläum

  • Sigbert Zesewitz: Nachtrag zur Bauliste der Teltow-Werft (zum Artikel in Navalis 1/2015)   (Seite 23)


  • Historischer Hafen Berlin e.V.

    • Michael Sohn (Verlag Sohn-Art): Die "Göring - Kähne" Legende und Fakten   (Seiten 24 - 26)

      • Die Göring-Werke und die Binnenschifffahrt

      • Der Verbleib nach 1945

      • Das Wrack in Henningsdorf

    • Bewegender Abschied vom Schiffer Horst Röper   (Seite 27)

  • Hans-Peter Duhr: Treideln in Frankreich und mehr   (Seiten 28 - 30)
    Von der Treidelschifffahrt in den 1920er-Jahren bis zur Motorschifffahrt der 60er Jahre - die Arbeit als Schiffer auf den Gewässern des Saarlandes und dem angrenzenden Frankreich. Hans-Peter Duhr gibt Einblicke in sein Schifferleben in früheren Jahrzehnten.

  • Helmut Faist und Lothar Tölle: Magdeburg, die Elbe und die Schifffahrt - Teil VI   (Seiten 31 - 37)

    • Mit dem Schiff von Magdeburg nach Leipzig

    • Die unvollendete Staustufe Magdeburg - Neustadt

      • Die Doppelschleuse mit den Vorhäfen
      • Das ursprünglich geplante Wehr in der Elbe

    • Weitere Pläne für Umgehungskanäle und Flusskanalisierungen

    • Alte Schifffahrtswege von Magdeburg nach Berlin

  • Bücherkiste   (Seiten 38 - 40)

  • Magedeburger historische Schifffahrtspersönlichkeiten   (Seiten 41 - 42)

    • Karl Gustav Tonne

    • Geheimer Baurat Karl Höffgen

  • Ingo Klinder: Lehrschiffe der DSU und DBR   (Seiten 43 - 45)
  • Ingo Klinder: LS/MS VÖLKERFREUNDSCHAFT der DSU / DBR / BR   (Seiten 46 - 49)
    Die interessante Geschichte eines Binnenschiffes



Über "Navalis":



Horst-ChristianKnoll und sein Redaktionsbeírat bieten "Binnenschifffahrtsgeschichte auserster Hand", stammen sie doch aus verschiedenen Bereichen der Binnenschifffahrt, engagieren sich auch außerhalb "Navalis" mit eigenen Veröffentlichungen oder sind im maritim-musealen Bereich tätig.

Folgendes Zitat aus dem Editorial der ersten Ausgabe (Navalis 01/2004) beschreibt die Zielsetzung der Zeitschrift :


DieZeitschrift Navalis stellt "den Versuch dar, die Bedeutung der Binnenschifffahrt als Verkehrsträger im Laufe der Jahrhunderte ins rechte Licht zu rücken und die Leistungen derjenigen zu würdigen, die bei Wind und Wetter ihrem Beruf nachgingen. Desweiteren soll die Wasserstraßenpolitik der Vergangenheit und der damit verbundene Neu- undAusbau von Wasserstraßen einer kritischen Würdigung unterzogen werden.
(...)
DieseZeitschrift (...) will den Binnenschifffahrtshistorikern die Möglichkeit bieten, ihre Forschungsergebnisse einem interessierten Leserkreis nahe zu bringen."



Seit mittlerweile 10 Jahren erscheint die Zeitschrift NAVALIS 2mal im Jahr. Mit viel Engagement verfolgt das honorarfrei arbeitende Autorenteam um Horst-Christian Knoll das Ziel "wichtige Themen der Entwicklung der Binnenschifffahrt und der Wasserstraßen zum großen Teil mit wissenschaftlicher Exaktheit an die Leserin bzw. den Leser heranzutragen".



(kusiver Text = Anmerkungen binnenschiff-buch.de)

 


Weiter Ausgaben der Zeitschrift NAVALIS finden sie unter:


Navalis (Knoll Maritim)



Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:

Dieses Produkt ist z.B. kompatibel zu:

Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

Übersicht   |   Artikel 3 von 45 in dieser Kategorie« Erster   |  « vorheriger   |  nächster »   |  Letzter »
Banner1
Banner2
Banner3
Lieferzeiten
Die Frist für die Lieferung beginnt bei Zahlung per Vorkasse am Tag nach Erteilung des Zahlungsauftrags an das überweisende Kreditinstitut bzw. bei anderen Zahlungsarten am Tag nach Vertragsschluss zu laufen und endet mit dem Ablauf des letzten Tages der Frist. Fällt der letzte Tag der Frist auf einen Samstag, Sonntag oder einen am Lieferort staatlich anerkannten allgemeinen Feiertag, so tritt an die Stelle eines solchen Tages der nächste Werktag.
Unser Ziel
Unser Ziel ist, ihnen ein möglichst umfassendes Angebot an Literatur zur Binnenschifffahrt zu bieten. Die Bücher oder DVD's, die sie bei uns finden liegen stets auch bei uns auf Lager. Dies bedeutet aber auch, daß unser Sortiment nur langsam wachsen kann, Stück für Stück erweitert wird. Der Shop wird nebenberuflich betrieben, Manpower und Budget sind daher nur begrenzt verfügbar. Dafür bitten wir um ihr Verständnis.